Szabolcs Panyi

Szabolcs Panyi ist Journalist bei Direkt36, einem gemeinnützigen Zentrum für investigativen Journalismus in Budapest, Ungarn. Er berichtet über Korruption und nationale Sicherheit, mit Schwerpunkt auf dem russischen und chinesischen Einfluss in Mittel- und Osteuropa. Für seine Arbeit wurde er mit dem Soma Award für den besten investigativen Journalismus in Ungarn 2015 und 2016 sowie dem Qualitätsjournalismus-Award 2017. 2018 war er auf der Shortlist für den EuroPressPrize.


Die letzten Beiträge

Gott, Glück und Orbán – eine kurze Geschichte der Bestechlichkeit in Ungarn

Viktor Orbán, Prime Minister Korruption ist im politischen System Ungarns tief verankert. Premierminister Viktor Orbán wird von einer Gruppe reicher Unternehmer mit besten Beziehungen in die Regierungsspitze gestützt. Wie stehen die Chancen für ein großes Reinemachen? Im Jahr 2014 erklärte der Unternehmer Lőrinc Mészáros, ein Jugendfreund von Premierminister Viktor Orbán, seinen beispiellosen wirtschaftlichen Erfolg mit […]