Eduardo Mello

Eduardo Mello ist Dozent für Politikwissenschaft und internationale Beziehungen an der Fundação Getulio Vargas, Brasilien. Seine Forschungsschwerpunkte sind politische Führung, Armutsbekämpfung, die politische Ökonomie der Bildung, politischer Klientelismus, die Bereitstellung öffentlicher Güter und politische Korruption. Er promovierte an der London School of Economics.


Die letzten Beiträge

Wahlen in Brasilien: Ein Test für die bedrohte Demokratie

Jair Bolsonaro. Photo by Fabio Rodrigues Pozzebom, Agência Brasil Fotografias via flickr.com, CC BY 2.0 Die schwierige Wirtschaftslage treibt die Brasilianer im Vorfeld der Abstimmung im Oktober in die Fänge von Außenseitern. Die Misere wird jedoch weiterbestehen, da keiner der Kandidaten die notwendigen wirtschaftlichen Reformen anpacken will. So schlecht ging es Brasilien selten. Als der […]