Wirtschaftspolitik

Wie China am Westen vorbei internationale Zusammenarbeit neu gestaltet

Das für Ende März geplante „Boao-Forum für Asien“, die asiatische Antwort auf das Weltwirtschaftsforum in Davos, musste aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 verschoben werden. Doch sogar in Zeiten virusbedingter Verunsicherung der Weltwirtschaft nimmt Chinas Bestreben, dem Westen mit eigenen Formaten für internationale Beziehungen den Rang abzulaufen, weiter Formen an. Chinas Außenpolitik ist wie ein Puzzle […]

Argentinien: Im Takt des Internationalen Währungsfonds

Das Jahr 2019 könnte für Argentinien zum Schicksalsjahr werden. Um weitere Finanzhilfen vom Internationalen Währungsfonds zu erhalten, muss die Regierung im Vorfeld der Wahlen im Oktober drastische Maßnahmen ergreifen und unpopuläre Reformen anstoßen. Präsident Mauricio Macri bewegt sich auf sehr dünnem Eis. Gerade erst hat der Internationale Währungsfonds (IWF) seine zweite Überprüfung der dreijährigen Bereitschaftskreditvereinbarung […]

Das Auseinanderdriften der BRICS-Staaten: Mehr Unterschiede als Gemeinsamkeiten?

In diesem Monat findet zum zehnten Mal der Gipfel der BRICS-Staaten statt – der aufstrebenden Schwellenländer Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika. Doch wie lange hält dieser Zusammenschluss noch angesichts der beträchtlichen politischen und wirtschaftlichen Unterschiede? Fast 17 Jahre nachdem die Großbank Goldman Sachs den Begriff „BRIC“ für die schnell wachsenden Volkswirtschaften Brasilien, Russland, Indien […]

Russland: Der vertagte Wandel

Putin wird weitere sechs Jahre Russlands starker Mann bleiben. Mit außenpolitischen Machtposen lenkt er von den schlechten Wirtschaftsaussichten ab. Der soziale und wirtschaftliche Wandel, den Russland dringend braucht, wird jedoch weiter vertagt. in zentrales Merkmal demokratischer Wahlen ist nach dem polnisch-amerikanischen Politikwissenschaftler Adam Przeworski die „institutionalisierte Ungewissheit“: Jeder kann gewinnen. Diese Bedingung erfüllen die russischen […]